Sonntag, 4. Dezember 2016

Abfahrt Auffahrt Honau Albaufstieg B 312

2 Varianten wurden da bisher angeboten







































ein hoher Damm zwischen Altem Bahnhof Honau 
(betrifft auch den Bauhof Lichtenstein)

 































oder nördlich vom Alten Bahnhof Honau

Welches Gefälle  werden diese Zufahrten haben?
In beiden Fällen fährt immer auch die Regionalstadtbahn unter der Zu-und Abfahrt Honau durch.

Gibt es jemanden, der genau Pläne von der Regional-Bahnstrecke NEU hat?

Weiterleiten an:  frick-lichtenstein@gmx.de

Dienstag, 29. November 2016

AKTUELL

AKTUELL

Bundestag beschließt Umsetzung des Bundesverkehrswegeplans 2030

Der Bundestag hat am 02.12.2016 mit den drei Ausbaugesetzen Straße, Schiene und Wasserstraße die Umsetzung des von Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt im August 2016 vorgelegten neuen Bundesverkehrswegeplans (BVWP 2030) beschlossen.

In den nächsten 15 Jahren können über 1000 Verkehrsprojekte in ganz Deutschland umgesetzt oder begonnen werden, mit einem Gesamtvolumen von mehr als 270 Mrd. Euro. Rund 70% der Mittel fließen in Erhalt und Modernisierung der Netze. Die Hälfte der Mittel entfällt auf Schienenprojekte (41,6% bzw. 112,3 Mrd. Euro) und Wasserstraße (9,1% bzw. 24,5 Mrd. Euro). Auf Straßenprojekte entfallen mit 132,8 Mrd. Euro 49,3% der Mittel.

Der BVWP 2030 setzt fünf wesentliche Eckpunkte um:

1. Klare Finanzierungsperspektive
Investitionsmittel und Projekte sind synchronisiert, so dass die Projekte des vordringlichen Bedarfs im Zeitraum des BVWP umgesetzt bzw. angefangen werden können.

2. Erhalt und Modernisierung gehen vor Neubau
Mit 141,6 Mrd. Euro fließen rund 70% der Mittel in den Erhalt der Infrastruktur (BVWP 2003: 56%).

3. Stärkung der Hauptachsen
Stärkung der Hauptachsen und Knoten und damit der Leistungsfähigkeit des Gesamtnetzes: 87% der Mittel fließen in großräumig bedeutsame Projekte.

4. Engpassbeseitigung
Der neue BVWP konzentriert die Investitionen verkehrsträgerübergreifend darauf, Engpässe aufzulösen und dadurch den Verkehrsfluss im Gesamtnetz zu optimieren. Rund 2.000 km Engpässe auf Autobahnen und 800 km Engpässe auf Schienenstrecken werden beseitigt.

5. Breite Öffentlichkeitsbeteiligung
Erstmals wurden Bürgerinnen und Bürger an der Erstellung des BVWP beteiligt – von der Grundkonzeption über Projektvorschläge bis zu Stellungnahmen zum Entwurf des BVWP.
Mit den Ausbaugesetzen hat der Deutsche Bundestag über die Projekte des BVWP 2030 hinaus Vorhaben mit einem Gesamtvolumen von 1,3 Mrd. Euro beschlossen. Davon entfallen 600 Mio. Euro auf Schienenprojekte, 600 Mio. Euro auf Straßenprojekte und 130 Mio. Euro auf Wasserstraßenprojekte.


Quelle: Pressemitteilung des BMVI v. 02.12.2016

  
"ER" war bass erstaunt, dass die Deckeltrasse (Südportal) ganz in der Nähe seines Hauses ans Tageslicht kommt.


Sind das Bringschulden oder Hohlschulden?

Schlechte Information?




Sonntag, 27. November 2016

Regionalstadtbahn in Lichtenstein

Für Alle, die es nicht mehr wissen!


Strecke Pfullingen – Engstingen – Münsingen – Schelklingen Teilabschnitt Pfullingen Schwimmbad – Kleinengstingen Nach der Station Pfullingen Schwimmbad wird die RegionalStadtBahn-Linie auf die frühere Trasse Reutlingen – Kleinengstingen verschwenkt. Im weiteren Verlauf bleibt sie auf der gesamten Strecke bis Kleinengs-
tingen auf dieser früheren Trasse. Die Steigung auf der früheren Zahnradbahn-Strecke kann mit den Fahrzeugen der heutigen Technik problemlos bewältigt werden. Vor der Einmündung in den Bahnhof Kleinengstingen wird die eingleisige Strecke auf zwei Gleise aufgefächert, die an die Bahnhofsgleise anschließen.

Zur besseren Erschließung der Gemeinde Lichtenstein sind in Unterhausen insgesamt vier Haltestellen vorgesehen: Siemensstraße, Mitte, Bahnhof (Unterhausen) und Bronnenwiesen (ehemals Bahnhof Honau), Honau und Traifelberg werden jeweils mit einem Haltepunkt erschlossen. Die Haltestelle Traifelberg ist insbesondere für den Freizeitverkehr von Bedeutung, da von hieraus das Schloss Lichtenstein gut zu erreichen ist.













Übersicht

































Haltestellen im Ortsteil Unterhausen:
Unterhausen-Siemensstraße (richtiger Staufenburgstraße - noch besser wäre Stettenstraße), Unterhausen Mitte, Unterhausen Bahnhof (heute REWE), Bronnenwiesen (früher Bahnhof Honau)
Haltestellen im Ortsteil Honau:
Honau (Abzweig Fußweg nach Honau), Traifelberg

Um allen Irritationen aus dem Wege zu gehen, die Trasse führt durch den Bauhof Lichtensteins!

Dienstag, 8. November 2016

Freihaltetrasse in der Höhe von REWE

Zwischen Allee und REWE soll einmal die "Deckeltrasse" unter den Boden kommen,
















und oben drauf die Regionalstadtbahn. 

Sie sehen die beiden "Blumentöpfe"; (Doppelklick zum Vergrößern des Bildes)

darunter sind je ein GRENZ-PUNKT Bolzen.

Abstand zwischen beiden 8,50 m!

Einem offiziellen Plan entnommen soll dieser Abstand genügen um die Deckeltrasse zu bauen???????


Diese 8,5 m reichen für die Regional-Stadtbahn, nicht für die "Deckeltrasse"


 Laut dieser Regelquerschnittszeichnung werden dazu mindestens 11,10 m benötigt.



Hinzu benötigt man sicher auch noch etwas mehr für die "Baugrube".

Jetzt muss doch auch der "Letzte" merken und einsehen, dass die "Deckeltrasse" durch den Ort keine Lösung ist.

Nachdem es derzeit nicht möglich ist Kommentare zu schreiben, wenden Sie sich an folgende Email Adresse um Ihr Anliegen vorzubringen.

frick-lichtenstein@gmx.de

Sonntag, 23. Oktober 2016

Steigung der Deckeltrasse am Hang


Keine












keine














sondern 7,8 % Steigung für eine neue Planung einer Bundesstraße als Albaufstieg der 1 b?

Wer hat denn so was geplant? Das RP Tübingen!
Das ist einfach zuviel!

Die Lippentalvariante hat nur 4 % + - !

Nachtrag!
Sind Sie schon einmal den Albaufstieg von Bad Urach nach Ulm, die B 28 gefahren? Diese Straße hat 7 % Steigung !!!

Sonntag, 16. Oktober 2016

Talgrund im Echaztal, ist der für eine Deckeltrasse geeignet? NEIN !!!


Demnächst mehr über den Abschnitt Mündung des Reissenbach in die Echaz (Punkt 256)


















An dieser Stelle wurde vor vielen Jahren eine Mauer am Ufer der Echaz errichtet. Warum??? Gibt es noch Bürger, die das wissen?

Ich habe heute (29.10.2016) einen Mann gesprochen, der damals etwa 10 / 11 Jahre alt war, es war etwa um 1950 rum, er kann sich noch gut erinnern - er wollte eine Forelle fangen - die verschwand in einem großen Loch und mit ihr das Wasser der Echaz.


Ca. 20 Meter flussaufwärts (nach rechts) fließt der Reissenbach in die Echaz. Nur zur Orientierung!




























An dieser Stelle wird die Böschung zum neuen Kindergarten abgetragen; was dann? Versickert dann die Echaz an dieser Stelle?

Rechts davon wird 2017 die Brücke Bahnhofstraße neu errichtet! 
Doch später darüber mehr!

Donnerstag, 6. Oktober 2016

Südportal Reutlingen

... Bei uns den Sekt!

Die einen feiern die Eröffnung des Scheibengipfeltunnels schon jetzt.


























Die Unternehmen am Südportal machen auf sich aufmerksam. Das ist ihr Recht!
























Foto GF

Wir, die Lichtensteiner schauen in die Röhre und müssen nächstes Jahr nach Eröffnung des Tunnels den Verkehr "schlucken"!