Samstag, 16. September 2017

Baufortschritt 15.September 2017














 Baustelle Echazbrücke













 Lager südlich der Echaz, wurde vor einer Woche ausgeschalt








Brückenlager Nord, wurde gestern betoniert und wieder mit "Wasser" geflutet! Hat keine Einwirkung auf das Trocknen des Betons.
Es ist kein Grundwasser, sondern das Wasser kommt von der Echaz.





Samstag, 9. September 2017

"Baufortschritt" 9.September









Still ruht der "See"









Nochmal Bauverzögerung durch das Grundwasser ?

Mittwoch, 6. September 2017

Die Altvorderen wußten es,

die "Alten" wissen es, und trotzdem hat man die Brücke in der Bahnhofstraße geplant.
Bohrungspläne von 1986 und eine einmalige Rammbohrung (aber nur bis 14 Meter Tiefe) waren die Vorlagen für die Planung dieses Projektes in der Bahnhofstraße.
Waren diese alten Bohrungspläne nicht überaltet?

Das alles wußte man! Trotzdem kamen Probleme auf. Vor allem, die Geschichte von 1946, als die Echaz verschwand, hatte man nicht ernst genommen.

Samstag, 2. September 2017

Mit dem Unterbau begonnen, es geht jetzt zügig voran

Auf der Südseite der Echaz wurde der Unterbau bereits betoniert


















Auf der Nordseite gibt es Probleme mit dem "Grundwasser"




Montag, 28. August 2017

Wichtig ist rückwärts blättern!

Dann sehen Sie das Problem unserer Bodenbeschaffenheit im Ganzen!

Es geht demnächst weiter!

Mittwoch, 23. August 2017

Geschafft - auch Bohrloch 6 fertig

Mittwoch, den 23.August 2017







Dieser "Berg" kommt aus der "Tiefe"
Mutte, Tuffsand, Beton und vieles mehr













das Bohrloch 6 wurde gestern Abend fertig











KRAN - BOHRER -
wird gereinigt....










   ....und am Montag abtransportiert


Die ersten Bohrrohre sind bereits abgeholt worden, dieses Material wartet auf die Abholung
Ich kann der CREW am Bohrloch nur gratulieren. Der "Chef" arbeitet seit 25 Jahren auf diesem Gebiet, aber das (Höhlen) was er hier im Echaztal angetroffen hat, hat er auf anderen Baustellen so nicht erlebt.

Montag, 21. August 2017

Man muss nur den GEA lesen können

Unter Persönliches steht: Stefan Heß wechselt vom RP Stuttgart nach Tübingen

Auszug aus Quelle RP Tübingen Pressemitteilungen



Stefan Heß ist neuer Leiter der Landesstelle für Straßentechnik
​Der Leitende Baudirektor Dipl.-Ing. Stefan Heß wurde mit Wirkung zum 14. August 2017 zum neuen Leiter der Landesstelle für Straßentechnik (Abteilung 9 des Regierungspräsidiums Tübingen) bestellt. Für seine neue Aufgabe bringt Heß vielfältige Erfahrungen aus unterschiedlichen Tätigkeiten in der Straßenbauverwaltung mit. Der 47-Jährige leitete zuletzt das Referat Steuerung und Baufinanzen, Vertrags- und Verdingungswesen in der Abteilung Straßenwesen und Verkehr des Regierungspräsidiums Stuttgart.
Regierungspräsident Klaus Tappeser sagte bei der Amtseinsetzung von Stefan Heß am 16. August 2017 in der Landesstelle für Straßentechnik: „Für die Leitung der Landesstelle für Straßentechnik haben wir mit Herrn Heß einen hervorragend qualifizierten Kollegen mit breitem Erfahrungshorizont gewinnen können. Bei den anstehenden großen Strukturveränderungen in der Straßenbauverwaltung, die der Übergang der Autobahnverwaltung an den Bund mit sich bringt, wird er fachlich und als Führungskraft besonders wertvoll für uns sein.“

Neues Gesicht mit neuen Gedanken zum Albaufstieg? Eine Chance?

Ich hänge nicht an der Variante Lippental-Stuhlsteige -Hauptsache kein Deckel

Nun komm ich aber zurück zur Brücke:

Stand heute 21.August2017

 





Das Bohrloch wurde heute mit Beton gefüllt - wieviel Beton??? 

Morgen wird der Beton (nach dem er über Nacht gehärtet ist) ausgebohrt....







...diese Armierungen werden eingebracht und dann wird wieder Beton aufgefüllt

 So dürfte am Mittwoch die Baustelle "Bohrung" beendet sein