Samstag, 24. Oktober 2009

Vorausschau

Nach Fertigstellung der Lichtensteiner Ortsumgehung und einer Regional - Stadtbahn wird es
einen gewissen Quellverkehr nach wie vor geben. Der Individual-/Quellverkehr aus Honau und
Unterhausen würde im Falle einer Regional-Stadtbahn etwas zurückgehen.
Laut Trans-Tec- Machbarkeitsstudie ist in der Anfangsphase mit ca. 4.000 Fahrgästen pro Tag
zu rechnen.
Und wer unbedingt will, kann weiterhin durch den Ort fahren, denn Gäste sind in Lichtenstein
gerne willkommen.
Die Aussage, daß die östlich des Traifelbergs Wohnenden (aus Kohlstetten, Gomadingen,
Münsingen usw.) diese Variante "3" nicht annehmen würden, ist seit der Neugestaltung der B
312 vor Jahren durch Lichtenstein eindeutig widerlegt. Seit dieser Zeit fahren viele den
“Umweg” über die Stuhlsteige und die Gönninger Steige zu ihren Arbeitsplätzen in Reutlingen
oder Pfullingen. Zählungen aus den Jahren 1998 und 1999 belegen dies deutlich.
Zwar haben die Zahlen aus dem vergangenen Jahrtausend kaum mehr Gültigkeit und bedürfen
dringend einer Korrektur.
Genauso verhält es sich allerdings auch mit den Zahlen, welch in den 1970er und 1980er
Jahren ermittelt wurden und von den Straßenbauern des Regierungspräsidiums, des
Landratsamtes und der Rathäuser heute noch vollmundig als “Wahrheit” propagiert werden!

Keine Kommentare:

Kommentar posten