Dienstag, 17. Februar 2015

Echte Maut für Alle

Sehr geehrter Herr Minister Dobrinth,

Springen Sie über Ihren Schatten!
Im Koalisationsvertrag steht zwar: "....dass kein Fahrzeughalter in Deutschland stärker belastet wird als heute." 


Das war gestern!
 

Heute ist:
>Tausend bröckelnde Brücken - sowohl bei Straßen und Bahn<
Woher das Geld nehmen - es ist Eile geboten! Pickerl sofort und schon fließt Geld in die Kasse. 


Diese Einnahmen in die Sanierung unserer Verkehrsnetze stecken?
Auch neue Straßen müssen gebaut werden! Beispiel  u.a. - Albaufstieg B 312 - betrifft unseren Ort Lichtenstein.
 

Darum Maut für Alle!
 
Hier liegt der ADAC mit seiner Meinung auch falsch; es gibt eine Mehrheit der Bürger, die eine Maut für Alle begrüßen würden.
Packen Sie es an! Dann geht auch Ihre Rechnung auf!

Es grüßt Sie aus dem schönen Echaztal
Günther Frick
Schwabstraße 27
72805 Lichtenstein
Gemeinderat und
Vorsitzender verschiedener Vereine


Kommentare:

  1. Hallo Günther,

    sogar Dobrinds Vorgänger hatte festgestellt daß die LKW unsere Strassen und Brücken zertrümmern und da kann ich jetzt überhaupt nicht verstehen daß man dann auf den Gedanken einer PKW-Maut kommt.
    Wer den Schaden anrichtet soll ihn doch auch bezahlen!

    Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Lieber Michael,

      wenn die LKW Maut erhöht wird, das bezahlen wir indirekt auch.

      Löschen
  2. Ja genau. Maut sofort, am besten für alle. Auch für die die hier wohnen. Wir haben für unsere Straßen ja noch keine Steuern bezahlt. Bis jetzt haben immer nur Aral, Esso und etc am Sprit verdient. Und die Maut stecken wir dann in ein sinnvolles Projekt so wie den Solidaritätszuschlag. Dort alles neu, aber keiner mehr da und hier alles kaputt aber alles schön voll mit allen Farben. Ach ja die Maut könnte man ja die ersten paar Jahre nach Griechenland schicken oder in die Ukraine, die brauchen dringend neue Strassen. Ist Ihnen eigendlich klar wieviel Geld mit der Autobahnmaut eingenommen wird? Für 2012 waren das 4.360.000.000 Mio Euro . Albaufstieg kostet 130.000.000 Mio Euro. Da könnte man 33 Albaufstiege in einem Jahr bauen. Wieviel Geld brauchen die da oben noch ? Das versickert doch alles, oder es werden andere Löcher damit gestopft. Es wird Zeit das in Deutschland endlich mal kleinere Brötchen gebacken werden.

    AntwortenLöschen
  3. Hallo Günther,

    LKW-Maut bezahlt im Endeffekt der, der LKW-Verkehr erzeugt, und was soll daran schlecht sein?
    Ganz abgesehen davon daß die Transportkosten bei unseren Waren verschwindend gering sind.

    Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen
  4. Mein Wunsch nach einer Maut für Alle = ein Wunsch für bessere Straßen.
    Fahr mal an die Ostsee!
    In BW und BY nur Holperstrecken; dann im Osten AB nur vom Feinsten!
    Jetzt wäre der Westen dran!

    AntwortenLöschen