Sonntag, 3. April 2016

Neue Trassendiskussion ist völlig unsinnig

Leserbrief von Gerd Recht, Lichtenstein GEA Samstag, den 2.April 2016

Er spricht da die Steigung im Tunnel an: … erlaubt sind aber nur maximal 4,5 % ...

Die Steigung der B 312 heute liegt bei 8,2 %; 
das RP plant bei der Variante 1 b 7,8 %.(Zahlen RP)
 
Aus Richtlinien für die Anlage von Straßen - Seite 20

http://de.scribd.com/doc/68065554/RAS-L-1995-Horizontal-Alignment#page=20

Die Längsneigungen sollen aus Gründen der Verkehrssicherheit, der Betriebskosten- und Energieeinsparung, der Emissionsminderung und der Qualität des Verkehrsablaufs möglichst niedrig gehalten werden. Vorteilhaft sind Längsneigungen unter 4,0 %. Andererseits sollen zur Reduzierung der Eingriffe in das Landschafts- und Stadtbild und zur Verminderung der Baukosten die Längsneigungen möglichst dem Gelände angepasst werden.

Das ist schon einmal ein Hauptgrund warum die Deckeltrasse so nicht gebaut werden kann!

Keine Kommentare:

Kommentar posten