Mittwoch, 27. Mai 2015

Dann kam alles anders!


Mit der Neustrukturierung des Netzes der Bundesautobahnen, die mit Wirkung ab 1. Januar 1975 eingeführt wurde, wurde der gesamte Streckenzug unter der einheitlichen Bezeichnung als „Bundesautobahn 85“ zusammengefasst.
In der Netzkarte der Bundesregierung vom 1. Januar 1976 war die A 85 unverändert enthalten.
Auch der Bedarfsplan des Gesetzes zur Änderung des Gesetzes über den Ausbau der Bundesfernstraßen in den Jahren 1971 bis 1985 vom 5. August 1976 wies die Bundesautobahn 87 in der Trassierung unverändert aus. Allerdings wurde die Dringlichkeit der einzelnen Teilabschnitte modifiziert. Es ergab sich folgendes Bild:
  • AS Schwäbisch Hall (A 6) – Übrigshausen – westlich Schwäbisch Hall (vierstreifig, 1. Fahrbahn in Dringlichkeitsstufe Ia, 2. Fahrbahn als möglicher weiterer Bedarf)
  • westlich Schwäbisch Hall – südlich Backnang (vierstreifig, möglicher weiterer Bedarf)
  • südlich Backnang – Nellmersbach (Kreuz mit der A 45) – Winnenden (vierstreifig, Dringlichkeitsstufe Ib)
  • Winnenden – Korb bzw. nordöstlich Waiblingen (vierstreifig, Dringlichkeitsstufe Ia)
  • Korb bzw. nordöstlich Waiblingen – südöstlich Waiblingen (Dreieck mit der A 87) (vierstreifig, laufendes Vorhaben)
  • südöstlich Waiblingen (Dreieck mit A 87) – Fellbach (Dreieck mit A 87) (sechsstreifig, fertiggestellt)
  • Fellbach – Stuttgart-Gaisburg (Kreuz mit der A 80) (vierstreifig, Dringlichkeitsstufe Ia)
  • Stuttgart-Gaisburg (Kreuz mit der A 80) – östlich Stuttgart-Schönberg (Dreieck mit Südumgehung Stuttgart nach Stuttgart-Degerloch und Stuttgart-Vaihingen) – westlich Neuhausen an der Filder (Kreuz mit der A 8) – östlich Filderstadt (Dreieck mit der A 83) (vierstreifig, möglicher weiterer Bedarf)
  • östlich Filderstadt (Dreieck mit der A 83) – nordöstlich Grötzingen (Dreieck mit der A 83) (vierstreifig, laufendes Vorhaben)
  • nordöstlich Grötzingen (Dreieck mit der A 83) – Metzingen (Kreuz mit der A 84 nördlich Metzingen); (Kreuz mit der B 28 südlich Metzingen) (vierstreifig, 1. Fahrbahn unter Verkehr, 2. Fahrbahn als möglicher weiterer Bedarf)
  • Metzingen (Kreuz mit B 28) – östlich Eningen unter Achalm – Engstingen – östlich Trochtelfingen – östlich Gammertingen – östlich Veringenstadt – Langenenslingen (Dreieck mit der A 88) – nördlich Herbertingen (Kreuz mit der A 86) – östlich Bad Saulgau – östlich Altshausen – nordwestlich Baienfurt bzw. Ravensburg (Dreieck mit der A 89) (vierstreifig, 1. Fahrbahn in Dringlichkeitsstufe Ib, 2. Fahrbahn als möglicher weiterer Bedarf)

Keine Kommentare:

Kommentar posten