Sonntag, 27. Januar 2013

30 Zone in der Moltkestraße

Tempo 30 Kommt

GEA vom Samstag den 26.Januar 2013

http://www.gea.de/region+reutlingen/pfullingen+eningen+lichtenstein/tempo+30+kommt.2995750.htm


 
Was ist Ihre Meinung?

Kommentare:

  1. Sehr gut,
    jetzt noch die B312 in den Lichtensteiner Wohnbereichen und die Holzelfingerstrasse, dann würde sich das gesundheitsschädliche Lärmniveau dort auch deutlich senken.
    Es wird sich dann wohl auch mehr Verkehr auf die Gönninger- und die Stuhlsteige verlagern, mal sehn ob dann BM Hess immer noch gegen die Variante 3 ist?

    Gruß
    Michael Staiger

    AntwortenLöschen
  2. Die im Gemeinderat zum Kauf beschlossenen zwei Geschwindigkeitsmessgeräte halte ich persönlich "für das Geld nicht wert". Meine Beobachtungen mit diesen Geräten zeigen, dass vor dem Gerät abgebremst und dann wieder beschleunigt wird. Dieser Vorgang schafft wieder vermehrt Lärm und Abgase. Wenn auf der Moltkestraße rechts vor links gilt, muss man sich sowieso mit reduzierter Geschwindigkeit auf die relativ häufigen Kreuzungen (Ein-/Ausfahrtenfahrten) konzentrieren, sonst...

    Auf der B312 müssen m.E mehr Überwege an bedarfsgerechten Stellen mit Bedarfsampeln und auf den "Hochgeschwindigkeitsstrecken" Blitzer installiert werden (nur Strafe erzieht!).
    Lichtenstein hinkt in dieser Hinsicht gegenüber anderen Gemeinden (auch mit weit weniger Verkehrsaufkommen) zurück.

    Hans Gerstenmaier, Honau

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja genau, mehr Überwege/Verkehrsteiler über die Ortsdurchfahrt müssten her. Allerdings müssten diese auch benutzt werden, um sicher über die Straße zu gelangen und den Durchgangsverkehr "hinzustellen". Allerdings erweisen sich die Lichtensteiner zwischenzeitlich auch als als geübte "B312 Lückenspringer" um keinen Meter zu viel zu laufen...(einschließlich Gemeinde-und Ortschafträte!!!!)

      Löschen
  3. Wenn schon solche Beschuldigungen - bitte dann auch Namen nennen!

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Diese allgemeinen Beobachtungen gilt für alle Lichtensteiner und da zähle ich mich dazu. Es gibt einfach auf der gesamten Ortsdurchfahrt viel zu wenig Übergänge, um ordentlich über die Straße zu kommen. Da braucht es keine Namensnennung, da ist eine Sachlösung gefragt und da sind die Gemeinde-und Ortschafträte gefragt (so dass sie auch sicher über die Straße kommen).

      Löschen
  4. Tempo 30 in Unterhausen bedeutet eine einzige Blechlawine.

    AntwortenLöschen
  5. Deckel / Tunneltrasse im Hochwassergebiet - dann sieht das so aus, wie die Unterfühtung beim Hortense.

    Gluck / gluck

    AntwortenLöschen
  6. Hallo Günther,

    es wäre nett, wenn Du hier mal aufklären könntest, warum nichts mehr geschieht.

    Gruß
    Michael

    AntwortenLöschen
  7. Zum Tempo 30 auf der Moltkestraße kann ich heute folgendes vermelden:
    Mir ist nicht bekannt, dass seit der Einführung Tempo 30 in der Moltekestraße Unfälle vorgefallen sind.
    Auf der B 312 wo 50 km und mehr gefahren wird gab es immer wieder Auffahrunfälle.

    AntwortenLöschen