Samstag, 25. Februar 2012

Schon vor 99 Jahren.......

.......wußten unsere Vorfahren wie es in unserem Tal im Untergrund aussieht!



























.... Bekanntlich ist in jeder Gegend die Bodenbeschaffenheit derart, dass durch Zerklüftungen, Poren und Schlitze das Wasser sehr leicht versickern kann. Wir verweisen dieserhalb auf den Reissenbach, der in wasserarmer Zeit vom Ursprung bis Oberhausen vollständig versickert, ferner auf die verschiedenen Stellen oberhalb der Echatzbrücke beim Bahnhof Unterhausen, wo selbst durch die Umleitung der Echatz große Quantitaeten Wasser unterirdisch abflossen.


(sieh BLOG's vom 29.11. und 5.12.2011)

Keine Kommentare:

Kommentar posten