Freitag, 10. Dezember 2010

Die Anonymen und der 100 ste BLOG


ich würde mir "wünschen", dass nachfolgender Text in Ihrem Blog "AlbaufstiegB312Stadtbahn" veröffentlicht wird:
__________________________________________________________________________

Sehr geehrter Herr Frick,

da ich von Ihnen und auch von einigen Anderen angesprochen wurde, ob ich unter "Anonym", oder einer von "Anonym", Kommentare in Ihrem Blog "AlbaufstiegB312Stadtbahn" abgebe, möchte ich folgendes feststellen:

Ich, Hans Gerstenmaier, Honau gebe keine Kommentare unter "Anonym" ab. Ich habe ein Gesicht, einen Namen und stehe zu meiner Meinung mit meinem vollen Namen.
Aber offensichtlich teilen auch Andere mit mir eine gleiche oder ähnliche Meinung.

Ich persönlich finde es schade, dass manche ihre Meinung unter "Anonym" abgeben, jede Meinung wird doch akzeptiert.

Also, vielleicht kann man "Anonym(e)" überzeugen zukünftig den Namen zu nennen, dann könnte man auch mal miteinander telefonieren und Argumente austauschen.

Hans Gerstenmaier, Honau

________________________________________________________________________________________
 
Gestern war es der 100 ste  BLOG,  seit dem 28.09.2009, der  von mir eingegeben und gepflegt wurde.
 
Den "Mitstreitern", bezw. den Mitmachern recht herzlichen Dank.
 
Mein Resümee zur Sache: Albaufstieg B 312 und Regionalstadtbahn ist leider nur wenigen Lichtensteiner Bürger bekannt, viele wissen nicht um was es geht.
Das sind meine Erfahrungen im vergangenen Jahr; wenn ich jemanden anspreche, sei es Jung oder Alt, ist verdammt viel Nichtwissen angesagt.
 
Wollen wir mit diesem BLOG unsere Mitbürger aufrütteln und Informationen weitergeben?
Egal welche Trasse - es geht um die Sache.
Ob 1 a - 5 a -5 b oder 7 c, ob "Albvereinstrasse" oder die modifizierte Variante 3.
 
Macht bitte mit!
Jede Meinung wird doch akzeptiert, wenn es um die Sache geht!

Euere Beiträge (auch mit Bild, als JPG-, GIF- oder PNG-Datei) kann ich auch über meine Email-Adresse in den BLOG weiter leiten; sie lautet:
 
frick-lichtenstein@gmx.de
 
Ich würde mich freuen wenn Ihr mitmachen würdet. Das würde der Sache und dem Wunsch von Herrn Gerstenmaier entgegenkommen.
 
Wir wollen informieren!
 
Günther Frick

Kommentare:

  1. Ich bedanke mich dafür, dass Sie meinem Wunsche der Veröffentlichung meiner Stellungnahme entsprochen haben. Damit dürfte das "ein für allemal" klargestellt sein.

    Hans Gerstenmaier, Honau

    AntwortenLöschen
  2. Hallo miteinander.

    Sie haben Recht Herr Frick. Viele Lichtensteiner wissen nicht um was es geht!
    -Sie haben zum Teil keine Ahnung was eine Deckeltrasse ist.
    -Sie denken das der Bau der Tunneltrasse unter der Hauptstraße verläuft und somit Unterhausen gesperrt werden muß etc..
    -Sie wissen nicht das unser Projekt momentan unter "das bauen wir vielleicht nach 2035" in der Bedarfsplanung aufgeführt ist.
    -Sie wissen nicht, das wenn wir uns nicht in den nächsten 1-2 Jahren gemeinsam für die wirtschaftlichste Trasse entscheiden, aus dem Bedarfsplan wieder herausfallen. 2015 werden die Weichen erneut gestellt. Wir müssen uns aber schon Jahre vorher einig sein. Mir geht es nicht darum wo der Albaufstieg verläuft, aber ich weiß das nur das wirtschaftlichste bezahlt wird.
    Meiner Einschätzung nach ist dies nun mal die Trasse 1.
    -Viele Lichtensteiner glauben, das der Gemeinerat das schon richtig macht, weil sie selber nichts davon verstehen. Ich bin der Meinung wenn die Einstimmigkeit im Gemeinderat nicht bröckelt hat alles keinen Sinn so wie ich mir eine Lösung vorstelle. ( perfekte Trasse 1)
    Und da ich Sie als eine der Schlüsselfiguren im Gemeinderat sehe versuche ich Sie umzustimmen.
    Wenn ich erkennen würde das auch Sie mit einer Trasse 1 (meiner Meinung nach die wirtschaftlichste) leben könnten würde ich gerne meine Freizeit dafür hergeben mit andern Mitstreitern eine Faktensammlung zusammenzustellen und im Rathaus auszulegen oder auszuhängen.
    Im Sommer kommen die Daten vom RP auf den Tisch. Da werden wir höhren was am wirtschaftlichsten ist. Das sollten wir akzeptieren und das Beste draus machen. Das muß dann immer noch den Lichtensteinern verkauft werden und das wird schwierig genug. Manchmal muß man halt zwischen Pest und Cholera wählen und manchmal muß man auch über seinen eigenen Schatten springen wie zum Beispiel sie werden toleranter zu einer "perfekten Trasse 1" und ich bekomme einen Namen......

    AntwortenLöschen
  3. Für mich ist dieser Blog eine tolle Infoquelle, die ansonsten nirgends so in der geballten Form zu finden sind. Den Zwang hier Namen auszutauschen sehe ich nicht, sofern die Möglichkeit zur Meinungsbekundung weiterhin sachlich bleibt und nicht persönlich wird. Schließlich geht es um Argumente nicht um Personen. Ein Lob dem Blogger / den Bloggern !

    AntwortenLöschen