Freitag, 30. Oktober 2009

Unsere Quellen


Reissenbachquelle 575 m ü.NN


Die Reißenbachquelle zu Füssen der Nebelhöhle ist in jeder Beziehung der Föhnerquelle sehr ähnlich. Als Quelle des typischen Seichten Karstes besitzt sie ebenfalls einen sehr unruhigen Schüttungsgang und geringen AUL-Anteil, weil sie sehr rasch auf Niederschläge reagiert
(MQ 1967: 43 l/s). Je nach Hochwasser-Situation werden im Talschluss weiter oberhalb Hungerbrunnen bis ca. 25 m über der Reißenbachquelle aktiv (22.4.1966: über 100 l/s).

Das Einzugsgebiet der Reißenbachquelle liegt im Westen bis Südwesten auf der Albhochfläche, ist jedoch nicht näher abgegrenzt. In niederschlagsarmen Zeiten versickert der Reißenbach in der Talfüllung, bevor er den Ortsrand von Unterhausen erreicht.

(Ist nicht betroffen)

Keine Kommentare:

Kommentar posten